Unser Vereinshaus und Umgebung

  • Burgruine
  • Vereinshaus
  • Vereinshaus mit Schießstand
  • Burgruine von hinten
  • Grillplatz

Kleinendorfer Ehrungen und Beförderungen

Geschrieben von Jörn Brockschmidt. Veröffentlicht in Berichte

Kleinendorf (jbr). Vom 22. Juni bis zum 24. Juni feierten die Kleinendorfer Schützten ihr diesjähriges Fest (wir berichteten). Die neuen amtierenden Majestäten Thomas und Anette Eggstein sowie Marcel Drechsel und Rebecca Haspelmann freuen sich auf das kommende Schützenjahr. Bevor jedoch der jeweilige Königsschuss den Vogel von der Stange holte, vergab der Verein vor der Eröffnung des Schießens wieder Ehrungen und Beförderungen.

In der Abteilung der Musikzüge wurden Emely Schütte und Celina Derksen zu Gefreite befördert. Birgit Hilker wurde vom Vereinsvorsitzenden Dieter Brockschmidt zum Unteroffizier ernannt.
In den Kompanien wurden in den Rang des Hauptgefreiten Thorsten Klein ernannt. Joachim Basselmann wurde zum Feldwebel befördert.
Bei den Jungschützen wurden ernannt: Marvin Möhle (Gefreiter), Dustin Brockschmidt, Finn Schütte und Christopher Lubahn (Obergefreiter) und jeweils zum Hauptgefreiten Jan und Dennis Thielemann.
Aus dem Bereich des Sportschießens wurden ebenfalls die Ehrungen des Bedingungsschießens vergeben: So erhielten je einen Orden Dieter Brockschmidt (Vorstand), Ulrich Hartke (1. Kompanie), Achim Salge (2. Kompanie), Renate Buchholz (Damen), Martin Lohmeier (Jungschützen), Doris Tieker (Musikzüge) und Jürgen Hagemann (Alte Garde). Aus den genannten ermittelte man noch den noch den Pokalgewinner: Hier konnte sich Vereinsvorsitzender Dieter Brockschmidt durchsetzen, Aus dem Preisschießen gingen als Gewinner hervor: Stefan Rehling, Kai Schlottmann und Annelie Bollhorst. Gleichzeitig zum Bedingungsschießen wurde auch der Vereinspokal ausgeschossen. Hier konnte Major Buchholz die Pokale übergeben an: Jörn Brockschmidt (Schützen), Annelie Bollhorst (Damen) und Dominic Tieker (Jungschützen).

Kleinendorfer Schützenverein stellt neuen Hofstaat vor

Geschrieben von Jörn Brockschmidt. Veröffentlicht in Berichte

Kleinendorf (jbr). Am vergangenen Wochenende feierten die Kleinendorfer Schützten ihr diesjähriges Fest. Einer der Höhepunkte des überaus gut besuchten und harmonischen Festes war das diesjährige Königsschießen. Hier konnten sich Thomas Eggstein sowie Marcel Drechsler als erfolgreiche Schützen durchsetzen und regieren nun für ein Jahr lang die Grauröcke. Ihnen zur Seite stehen als Königin Anette Eggstein und als Jungkönigin Rebecca Haspelmann. Als Adjutanten sind Thorsten und Andrea Windhorst sowie Christopher Lubahn und Larena Rehling in diesem Jahr die Begleitungen der Majestäten.

Der Kleinendorfer Hofstaat an der Burgruine in Kleinendorf, dem Wahrzeichen der Schützen.
Der Kleinendorfer Hofstaat an der Burgruine in Kleinendorf, dem Wahrzeichen der Schützen.
Schon am Samstagnachmittag fand das Kinderschützenfest statt. Die Organisatorinnen Nadine Lintelmann, Simone Brettholle, Petra Brock, Bettina Rehling, Anja Tappe, Ronja Stegemeyer, Christiane Bukowski, Sandra Sporleder und Nina Beckschewe hatten sich mit der Leiterin Petra Steinkamp in diesem Jahr viele Spiele unter dem Motto „Mit allen Sinnen“ ausgedacht. Während der Spiele konnten sich die Mädchen und Jungen unter fachkundiger Aufsicht an einem Adlerschießen beteiligen. Hier war Jan Schütte überaus erfolgreich, denn er schoss mit dem 19. Schuss den Apfel sowie die Krone mit dem 36. Schuss vom Holzvogel. Jannis Seifer traf das Zepter mit dem 20. Schuss. Letztlich war es Jason Schreiner, der sich die Kinderkönigswürde mit dem 112. Schuss sicherte. Zu seiner Königin wählte er Mira Morawski. Als Adjutanten stehen beide Hellen Glässner sowie Finn Janssen zur Seite. Die Standaufsicht hatten Heiko Schwake, Achim Salge, Stefan Rehling und Jürgen Hagemann.  Die neuen Kinderkönige aus Kleinendorf: Jason Schreinner und Mira Morawski   
Die neuen Kinderkönige aus Kleinendorf:
Jason Schreinner und Mira Morawski