Nach 2005/2006 zum zweiten Mal auf dem Thron

Von Heidrun Mühlke

K l e i n e n d o r f (WB). Es war heiß – mit Temperaturen weit über 30 Grad. Trotzdem konnte sich der Kleinendorfer Schützenverein nicht über mangelndes Interesse an seinem Fest beklagen.
Ganz im Gegenteil war die Beteiligung der Schützen beim Adlerschießen so rege wie eh und je. Dabei bewiesen die Akteure in diesem Jahr größere Treffsicherheit als die Jungschützen. Walter Tempelmeier von der Specker Straße holte mit dem 206. Schuss den Adler von der Stange. Er ist der 85. König und der erste Kaiser der Vereinsgeschichte.
Bereits im Jahr 2005/2006 war der 68-jährige Kleinendorfer, der aktiv im Festausschuss des Vereins mitwirkt, Schützenkönig. Auch Prinzgemahl war er schon einmal, als seine Frau Katharina im Jahr 2016/2017 Königin war. Jetzt hob Tempelmeier wiederum seine Frau mit auf den Thron. Die Pflichten des persönlichen Adjutanten übernimmt Heinz-Hermann Kolkhorst.

Der zweite Vorsitzende Reinhard Vehlber (Mitte) gratulierte den neuen Majestäten, Schützenkönig Walter Tempelmeier (li.) und Jungkönig Christian Detering. Fotos: Heidrun Mühlke
Der zweite Vorsitzende Reinhard Vehlber (Mitte) gratulierte den neuen Majestäten, Schützenkönig
Walter Tempelmeier (li.) und Jungkönig Christian Detering. Fotos: Heidrun Mühlke


Zuvor fiel beim 23. Schuss durch Ulrich Tieker die Krone, beim 87. Schuss durch Daniel Schreiner- Gerth der Reichsapfel und beim 100. Schuss durch David Janßen das Zepter. Vizekönig ist Kai Meinking, Scharfschützen waren Torsten Schreiner, Doris Tieker, Kai Meinking, Thorsten Wiefhoff und Jürgen Brixius.
Bei den Jungschützen dauerte es eine gute halbe Stunde länger, bis der Adler zu Boden krachte. Christian Detering hatte dem Vogel mit dem 219. Schuss den Garaus gemacht. Der 29-jährige selbstständige Berufskraftfahrer wählte Dana Tieker mit auf den Thron, persönlicher Adjutant ist Dominic Tieker.
Zuvor holte Dustin Brockschmidt mit dem 15. Schuss die Krone und mit dem 112. Schuss den Reichsapfel. Das Zepter fiel beim 167. Schuss durch Christian Sprado, er gab auch den vorletzten Schuss ab und ist damit Vizekönig. Als Scharfschützen agierten bis zum Ende Florian Hartke und Christian Sprado.

Da strahlte Mutter Sabine Detering mit der Sonne um die Wette: Ihr Sohn Christian Detering ist Kleinendorfs Jungschützenkönig.


Am Samstag schoss der Schützennachwuchs um die Kinderkönigswürde. Marvin Strege hatte die Nase vorn und trägt nun ein Jahr lang die Königskette. Er wählte Lara Theler an seine Seite. Als Adjutanten stehen Viktoria Kasdorf und Jona Tappe in der Pflicht der jugendlichen Majestäten. Bevor Marvin Strege den Holzvogel von der Stange holte, fiel beim zehnten Schuss durch Hellen Glässner der Apfel, beim 255. Schuss durch Lara Theler das Zepter und beim 272. Schuss durch Josephine Kasdorf die Krone.

Das Kinderkönigspaar Martin Strege und Lara Theler (Mitte) wird unterstützt von den Adjutanten Viktoria Kasdorf und Jona Tappe.
Das Kinderkönigspaar Martin Strege und Lara Theler (Mitte)
wird unterstützt von den Adjutanten Viktoria Kasdorf und Jona Tappe.