Günter Bollhorst wird für mehr als 40-jährige Vorstandstätigkeit ausgezeichnet

Kleinendorf (WB/ni). Die Jahresversammlung der Kleinendorfer Altgardisten wurde im vereinseigenen Schützenhaus veranstaltet.
Dabei gab es einen Wechsel an der Spitze (wir berichteten).  Major Günter Bollhorst hatte um Ablösung gebeten. Er erhielt den Ehrenteller der Alten Garde, seine Ehefrau Annelie bekam einen Blumenstrauß.
Reinhard Vehlber leitete die außerordentliche Wahl des neuen Alte Garde-Majors. Einstimmig wählten die Mitglieder Wolfgang Meier, den bisherige Stellvertreter von Bollhorst. Als neuer stellvertretende Major wurde Wolfgang Hagemann vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Bei den Gruppenführern gab es ebenfalls Veränderungen: Ausgeschieden sind Reinhard Wiegmann, Manfred Heuer und Wilhelm Quade. Ulli Detering, Jürgen Hagemann und Walter Rehling wurden als neue Gruppenführer gewählt.

Vorstand und Gäste: Katharina Tempelmeier, Wolfgang Hagemann, Christian Detering, Walter Tempelmeier, Reinhard Vehlber, Annelie Bollhorst, Günter Bollhorst, Walter Rehling, Wilhelm Quade, Wolfgang Meier, Reinhard Wiegmann und Ulla Thielemann.
Vorstand und Gäste: Katharina Tempelmeier, Wolfgang Hagemann, Christian Detering, Walter Tempelmeier,
Reinhard Vehlber, Annelie Bollhorst, Günter Bollhorst, Walter Rehling, Wilhelm Quade, Wolfgang Meier,
Reinhard Wiegmann und Ulla Thielemann.


Zu Beginn der Versammlung hatten sich der scheidende Major Günter Bollhorst und Wolfgang Meier über die rege Beteiligung gefreut. Bollhorst hieß auch die Majestäten Walter und Katharina Tempelmeier sowie Christian Detering und Horst Fahrmeier von der Schützengilde Rahden und einige Adjutanten willkommen. Er begrüßte zudem den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Reinhard Vehlber und einige Vorstandsmitglieder, die Ehrenmajore Willi Schmidt und Hermann Buchholz, die Kleinendorfer Ortsvorsteherin
Ulla Thielemann und Hartmut Stegemeyer. Letzterer hatte einen Diavortrag über die Veranstaltungen der vergangenen Jahre vorbereitet.
In seinen Jahresbericht erinnerte der Major an die Aktivitäten, wie den Familientag (1. Mai), das Frühstück am Himmelfahrtstag sowie die Fahrradtour zur Kartonagen-Fabrik Lindner und auch die Adventsfeier. Zum Abschluss seines Berichtes gab Bollhorst bekannt, dass er wegen einer Erkrankung seinen Posten als Major niederlegen werde. Reinhard
Vehlber übernahm das Wort und dankte Bollhorst für 40 Jahre Vorstandsarbeit im Schützenverein Kleinendorf mit einem Album.