Liebe Schützenmitglieder,
 
in den Zeiten, die für unser Vereinsleben unplanbar sind, da sich jede Woche etwas ändert, gibt es jetzt endlich mal wirklich gute Nachrichten!!!
 
Auf unserer letzte Jahreshauptversammlung im Januar 2020 stellten wir das Programm "Moderne Sportstätten 2022" vor - hier sollte es seitens des Landes NRW Zuschüsse für bauliche Maßnahmen geben. Hier hatten wir mögliche Renovierungsmaßnahmen vorgestellt, welche wir dann beantragen wollten.
 
 
Heute nun haben wir von der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW eine positive Förderentscheidung erhalten - insgesamt
 
                                                                                   44.137,00 Euro.
 
Damit können 59% der Gesamtkosten der (vor)kalkulierten Maßnahme aus dem Programm finanziert werden.
Dazu meint die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz:  „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“
 
Des weiteren erhielten wir von der "Stiftung: Standort hier" der Stadtsparkasse Rahden schon eine weitere Zusage zur Finanzierung unseres Projektes in Höhe von 7.500,00 Euro!
Weitere Spendenanfragen laufen nun noch separat.
 
Folgende Vorgehensweise haben wir nun geplant:
Zunächst werden wir vom geschäftsführenden Vorstand uns Gedanken machen, in welchem Rahmen was und wann erledigt werden kann. Es gibt noch ein paar Regularien zur Förderung zu beachten und zu besprechen.
Sobald eine weitere Versammlung möglich sein wird, werden wir uns dann mit den entsprechenden Mitgliedern zusammen setzen, die diese Maßnahmen der Modernisierung betreffen.
 
Auf alle Fälle werden wir Euch entsprechend laufend informieren.
    
 
Hoffentlich können wir bald wieder unseren Vereinsbetrieb aufnehmen und beleibt alle gesund.
 
Mit Schützengruß
Jörn Brockschmidt